Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


http://myblog.de/desert-fox

Gratis bloggen bei
myblog.de





Für den schlauen spruch zu kurz

"Die deutsche Sprache lässt unglücklicherweise zu, einen ziemlich trivialen Gedanken hinter einem Wolkenvorhang scheinbarer Tiefgründigkeit vorzutragen oder dass umgekehrt eine Vielzahl von Bedeutungen hinter einem einzigen Ausdruck lauert." -Erwin Panofsky

Eigentlich ein schöner und sehr schlauer Spruch vom Erwin. Nur leider wird er nicht gehört und schon garnicht von Deutschlehrern und ihrer Schnapsidee (und ich glaube die waren wirklich besoffen als die sich das ausgedacht haben) von Interpretationen.

Wenn ich mir ein Gedicht vom alten Großmeister der deutschen Sprache Goethe ansehe dann hat mich der Deutschunterricht bisher schon so extrem geschädigt dass ich mir doch wirklich anfange darüber gedanken zu machen wass mir goethe damit sagen wollte. Wie abwegig diese Sache ist beruht zum einen darauf dass Goethe mich nicht kannte also wird er MIR garnichts sagen wollen und gleich garnicht unserer heutigen Gesellschaft. Das es evtl slebst von einem Kaiser der deutschen Sprache Werke geben könnte die alleine der Unterhaltung dienen und keiner großen und ausschweifenden Interpretation benötigen verstehen die meisten deutschlehrer nicht.

Es reicht doch vollkommen wenn ich den inhalt des werke verstehe und selbst wenn das nicht der fall ist können die worte trotzdem auf mich wirken und zwar jedes für sich und benötigen nicht irgendeine Art des Zusammenhangs.

Aber das eigentlich schlimmste ist nicht das interpretieren alleine nein sondern dass es verlangt wird dass man slebst als schüler Interpretationen an texten vornimmt und dann gerade mal schnell das parat haben soll was der autor (welcher auch gerne mal ein unbedeutender Zeitverschwender war) einem damit sagen wollte.

Irgendwann werd ich mich mal nicht halten können und hinschreiben dass eine Interpretation nicht möglich ist weil der Autor offentsichtlich unter dem torret syndrom litt und die wörter nur zufällig aufs papier kritzelte weil er sich nicht besser ausdrücken konnte. Wenn ich mir jetzt einen Duden schnappe und da zufällig wörter raussuchediese aneinanderreihe und die ganze sache veröffentliche werd ich auch nicht berühmt sondern nur als verrückt abgestempelt.

In dem zusammenhang muss ich mir echt überlegen ob ich nicht ne bürgerinitiative starte: "schützt die zukunft eurer Kinder verbietet interpretationen"

ich glaub ich könnte noch etwas weiter meckern aber werd es erstmaldabei belassen. vllt werd ich später nochmal auf das thema eingehen.

 

mfg immernoch Ich (wer auch sonst)

9.3.08 13:41
 


Werbung


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Shirley Holmes / Website (9.3.08 13:56)
"Das es evtl slebst von einem Kaiser der deutschen Sprache Werke geben könnte die alleine der Unterhaltung dienen und keiner großen und ausschweifenden Interpretation benötigen verstehen die meisten deutschlehrer nicht."
vollkommen korrekt, meiner Meinung nach. Vielleicht hatte einfach mal jemand, wie Goethe einen Geistesblitz, weil er irgendwo, vll auf ner Bierflasche oder what ever wo, so zwei worte gelesen hat, die toll klangen... und daraus kurzer Hand ein Gedicht geschrieben... abba nee, alle deutschlehrer behaupten: der hat sich was dabei gedacht. Bei manchen Gedichten mag des vll sein, aber warum gerade bei denen, die uns die Lehrer immer vorlegen?

Ich mach bei der Bürgerinitiative mit... =.=

Küsschen, Shirley


__*Butterfly!Website (9.3.08 14:00)
Ich mach' auch mit. Und hoffe; dass du deinen
Frust über Interpretationen freien Lauf lässt. ^^


swiiing! / Website (9.3.08 14:04)
Ich war's.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung